Drohnen Glossar: ULS

ULS

Ein unbemanntes Luftfahrtsystem oder kurz ULS meint ein Fluggerät, das bis zu 25 Kilogramm wiegt und kommerziell genutzt wird. Bei privater Nutzung wird der Begriff „Flugmodell“ anstelle von Luftfahrtsystem verwendet.

Hier gibt es mehr Informationen zu Drohnenversicherung für Österreich.

Drohnen Glossar: Unbemanntes Segelflugzeug

Unbemanntes Segelflugzeug

Ein unbemanntes Segelflugzeug fällt wie die Drohne in die Kategorie der unbemannten Luftfahrzeuge und kann durch die dynamische Reaktion der Luft an den festen Antriebsflächen in der Luft gehalten werden. Im Gleitflug ist ein unbemanntes Segelflugzeug von einem Triebwerk unabhängig. Für einen Notfall darf das unbemannte Segelflugzeug mit einem Motor ausgestattet sein.

Hier gibt es mehr Informationen zu Drohnenversicherung für Österreich.

Drohnen Glossar: Unbeteiligte Personen

Unbeteiligte Personen

Unbeteiligte Personen sind Personen, die am UAS-Betrieb unbeteiligt sind und weder die Anweisungen noch die Sicherheitsvorkehrungen des UAS Betreibers kennen.

Hier gibt es mehr Informationen zu Drohnenversicherung für Österreich.

Drohnen Glossar: UA

UA

UA, kurz für unmanned aircraft, ist ein Luftfahrzeug, das ohne einen an Bord sich befindenden Piloten gesteuert wird. Die Steuerung erfolgt beim Unmanned Aircraft entweder über Fernsteuerung oder automatische Steuerung.

Hier gibt es mehr Informationen zu Drohnenversicherung für Österreich.

Drohnen Glossar: UAS

UAS

Unmanned Aircraft System oder UAS ist ein unbemanntes Luftfahrtsystem. Man versteht unter UAS unbemannte Fluggeräte, die gewerblich genutzt werden. Das bedeutet, dass der Begriff UAS nur für Geräte verwendet werden darf, die einem kommerziellen Nutzen folgen. Andernfalls, wenn das Gerät in der Freizeit oder beim Sport genutzt wird, wird es als Flugmodell bezeichnet. Hier ein eigenener Beitrag zu Frage, was ist ein UAS?

Hier gibt es mehr Informationen zu Drohnenversicherung für Österreich.